Kinder brauchen Geborgenheit, wollen sich ausprobieren ohne Erwartungsdruck, möchten staunen, träumen und Abenteuer erleben. Sie wollen in Pfützen springen, nach eigenen Wegen suchen, Freunde finden, Geheimnisse haben. Kinder haben ein Recht darauf, unbekümmert zu sein und ausgelassen zu spielen!

Mit großer Begeisterung für unseren Beruf und jeder Menge Lebensfreude schaffen wir für 20 Kinder einen Ort, der sie zum Kind sein einlädt. Wir begleiten sie liebevoll ab anderthalb Jahren bis zum Schuleintritt, mit tollen Räumen, einem eigenen kleinen Garten zum Spielen und Gärtnern sowie einer Remise als Rückzugsort und zum Kreativsein.



Fotos aus unserer Kita:

Pädagogische Ansätze:

Im Sinne des Situationsansatzes sind es die Fragen der Kinder, die uns Impulse für die Gestaltung der gemeinsamen Zeit geben. Wir schaffen die Voraussetzung, dass Kinder ihren eigenen Interessen nachgehen können und mit Begeisterung und Freude lernen. Dabei begrüßen wir die Unterschiedlichkeit jedes Einzelnen als Bereicherung der Gesamtgruppe.

Orientiert an der Reggio-Pädagogik fördern wir die Ausdrucksvielfalt und Selbstbestimmtheit der Kinder. Dazu gehören u.a. künstlerische Projekte, Bewegungs- und Musikangebote, Orte zum Experimentieren und Beobachten sowie die Möglichkeit sinnliche Erfahrungen in Alltagssituationen zu sammeln.

Nach dem Verständnis Emmi Piklers nehmen wir uns für das tägliche Füttern, Wickeln, An- und Ausziehen der Kleinsten liebevoll Zeit. Diese Momente der Pflege festigen das Vertrauen der Kinder und bestärken sie in ihrem Körpergefühl und Selbstbewusstsein.

Das Berliner Bildungsprogramm ist für uns selbstverständliche Grundlage. Jedes unserer Kinder wird nach seinen individuellen Bedürfnissen und seinem Entwicklungsstand begleitet und gefördert. Die Umsetzung der sieben Bildungsbereiche erfolgt im pädagogischen Alltag in Form von individuellen Beschäftigungsangeboten und Projekten.

Unsere Besonderheiten: Wir legen besonderen Wert auf die Mit- und Selbstbestimmung der Kinder. Zusammen gestalten wir unseren Garten und die Kinder entscheiden, welcher Spielplatz oder Park heute besucht wird. Viel Natur und frische Luft ist uns sehr wichtig. Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit ist die gesunde Ernährung. In unserem Garten wächst eigenes an Obst und Gemüse, welches wir mit den Kindern ernten und verarbeiten. Mit unserer Kornmühle wird das Mehl für unser wöchentlich selbstgebackenes Brot gemahlen.



Unser Tagesablauf:

Unsere Kita hat von Montag bis Freitag von 7.30- bis 16.30 Uhr geöffnet. Ein geregelter Tagesablauf ist Grundlage für eine optimale Entwicklung der Kinder. Er gibt Sicherheit, Orientierung und ein Gefühl von Halt und Geborgenheit.

Ankommen: Gegen 7.30 Uhr kommen die ersten Kinder in der Kita Kichererbsen an. Wir geben jedem Kind die Aufmerksamkeit und Zeit die es braucht, um in Ruhe anzukommen. Für ein gemeinsames Frühstück nehmen wir uns bis 8.30 Uhr Zeit.

Morgenkreis: Um 9 Uhr beginnt unser Morgenkreis; dabei haben die "Kleinen" (U3) und die "Großen" (Ü3) jeweils ihren eigenen Morenkreis. Dies bietet uns die Möglichkeit, den Morgenkreis pädagogisch auf das Alter und die Interessen der Kinder abzustimmen. Einmal in der Woche übernimmt eine Musikpädagogin.

so geht der Tag weiter



Kosten:

Den Großteil unserer Kosten rechnen wir direkt mit dem Jugendamt ab. Hierzu benötigen wir von Ihnen einen Betreuungsgutschein, den Ihnen das Jugendamt ausstellt. Darüber hinaus erheben wir einen monatlichen Elternbeitrag von 80,00 €. Hiermit finanzieren wir einen überdurchschnittlichen Personalschlüssel, der den Kindern im Kita-Alltag sehr zugute kommt. Außerdem ermöglicht uns der Zusatzbeitrag ein gesundes Mittagessen, dessen Zutaten weitgehend aus biologischem Anbau kommen. Schließlich können wir den Kindern durch den Zusatzbeitrag gelegentlich besondere Angebote bieten, z.B. aus den Bereichen der Tanz- oder Musikpädagogik.




Unser Team: Unser Team besteht aus vier pädagogischen Fachkräften und zwei Bundesfreiwilligen:

Carola Herdt: Mein Name ist Carola, ich arbeite seit über 20 Jahren als Erzieherin und bin die pädagogische Leitung bei den Kichererbsen. Meine Arbeitsschwerpunkte sind die Themen rund um Ernährung und Gesundheit.

Liza Makswitat: Mein Name ist Liza. Ich bin die Fachkraft für Integration bei den Kichererbsen. Mein pädagogischer Schwerpunkt sind die Selbstständigkeitserziehung und die Förderung für ein gesundes Körperbewusstsein.

Isabelle Trümbach: Mein Name ist Isabelle und ich bin seit dem Sommer 2020 staatlich anerkannte Erzieherin. Momentan liegt mein Fokus verstärkt auf der Altersgruppe der über Dreijährigen. Mein Schwerpunkt liegt rund um das Thema Natur und Bewegung.

David Diamantstein: Mein Name ist David und ich befinde mich momentan in der berufsbegleitenden Ausbildung zum Erzieher. Meine persönlichen Schwerpunkte sind Bewegung im Allgemeinen und die Förderung der kognitiven Fähigkeiten in gleichberechtigter Interaktion mit den Kindern. Selbstbemächtigung und Selbstwirksamkeit spielen dabei für mich im pädagogischen Alltag eine große Rolle. Lieblingszitat: „Kinder sind keine Fässer, die gefüllt, sondern Feuer, die entfacht werden wollen.“ (F. Rabelais; 1. Reformpädagoge)

Außerdem beschäftigen wir in der Kita Kichererbsen zwei Bundesfreiwillige, die uns jeden Tag mit viel Herz und Engagement unterstützen. Zum Oktober 2021 endet ihr einjähriger Freiwilligendienst und wir haben noch eine Stelle zu vergeben ...wir freuen uns über Bewerbungen! → mehr erfahren



Adresse der Kita Kichererbsen: Die Kita Kichererbsen ist ca. 250 Meter entfernt vom U-Bahnhof „Alt-Mariendorf“ (U6).



Platzanfrage:

In der Kita Kichererbsen werden erst zum Sommer 2022 wieder Plätze frei. Bei Interesse schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an platzanfrage@kitakichererbsen.de. Bitte schreiben Sie in den Betreff der Nachricht den Vornamen und das Geburtsdatum des Kindes. Was Sie in Ihrer E-Mail sonst noch schreiben, überlassen wir ganz Ihnen. Gerne können Sie uns etwas von sich und Ihrem Kind erzählen oder ein Foto mitschicken; wir freuen uns, einen kleinen Eindruck von Ihnen zu bekommen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir uns bei Ihnen aufgrund der Vielzahl von Anfragen nur zurückmelden können, wenn wir Ihnen einen Betreuungsplatz anbieten können.



Träger:

Träger der Kita Kichererbsen ist die Großstadtzwerge gUG, ein gemeinnütziger Träger der freien Jugendhilfe. Wir betreiben neben der Kita Kichererbsen auch die Kita Großstadtzwerge mit 25 Kindern in der Braunschweiger Str. 57 (Berlin-Neukölln), die Kita Spatzenbande mit 17 Kindern in der Thomasstr. 67 (ebenfalls Berlin-Neukölln) und die Kita Matschpiraten mit 21 Kindern in der Schnellerstr. 24a (Bezirk Treptow-Köpenick).

→ Impressum